Zurück zur Homepage

© sb/cb Feb 2012

Heftarchiv

zurück

vorherige Ausgabe

nächste Ausgabe

Kaissiber 32

Preis

6.50€

Inhalt

Die recht beliebte "Portugiesische Variante" 1. e4 d5 2. exd5 Sf6 3. d4 Lg4 wird in Kaissiber 32 von Michiel Wind nahezu widerlegt. Dagegen schneidet das Palme-Gambit 3. c4 e6!? in seinem Beitrag "Vorsicht Skandinavisch!" weit besser ab. Stefan Bücker widmet sich dem Kieseritzky-Gambit und hilft mit neuen Ideen nach 5. … d6 dem Königsgambit wieder auf die Beine. In dieser Ausgabe finden sich ferner der zweite und abschließende Artikel von Klaus Gawehns über die Owen-Verteidigung sowie ungewöhnlich viel Leserresonanz zu diesen Themen: Schara-Hennig-Gambit, Flügelgambit, Caro-Kann mit 2. Se2 und Du-Chattel-System. Angebliche Ausgleichswege in der Sweschnikow-Variante erweisen sich in einer akribischen Buchrezension von Lew Gutman als nicht beweiskräftig; Schwarz muss also weiter nach einer Lösung suchen. Über Sammi Fajarowicz schreibt Peter Anderberg, während Alfred Diel an Vera Menchik erinnert. Arno Nickel berichtet auf anregende Weise über das „Freestyle-Schach“. Sich von Schach-Software  beraten zu lassen, das ist im Internet bei solchen Turnieren sogar erlaubt und erwünscht.